Wir haben ihnen hier ein Paar der häufigsten Fragen, die uns vor dem Lager erreichen, aufgeschrieben. Gerne stehen wir Ihnen bei weiteren Fragen zur Hilfe.

Besuche im Zeltlager?

Wir möchten Sie bitten, von einem Besuch im Zeltlager abzusehen! Dies stört den Lagerablauf und ist Hinderlich bei der Bekämpfung des Heimwehs. Auch wenn es nicht ihr Kind ist was Heimweh hat, kann es bei anderen Kindern Neid hervorrufen und das Heimweh nur verschlimmern.

Wie viel Taschengeld brauchen die Kinder im Zeltlager?

Erfahrungsgemäß reichen 45€ volkommen aus. Davon können sich die Kinder beim Stadtbesuch oder im Schwimmbad etwas kaufen. Ebenfalls besteht die Möglichkeit am Kiosk auf dem Zeltplatz von dem Geld Kleinigkeiten zu kaufen.

Handys im Zeltlager?

Handys werden beim Gruppenleiter abgegeben und die Kinder bekommen sie zum telefonieren, müssen sie danach aber wieder abgeben (für Schäden wird keine Haftung übernommen, die Möglichkeit besteht auch ohne eigenes Handy zu Hause anzurufen.)

Heimweh im Zeltlager?

Es ist noch nie vorgekommen, dass Kinder wegen Heimweh vorzeitig abgeholt werden mussten, das Zeltlager hat bislang noch jeder heil überstanden. Heimweh ist nicht ungewöhnlich und wir hatten auch schon diverse „Härtefälle“. Sollte mal aus einem Brief ein bisschen (mehr) Heimweh herauszuhören sein, ist das ganz normal und nicht weiter tragisch – spätestens beim nächsten Programmpunkt ist das Heimweh meist wie weggeblasen. Wir haben da Erfahrung und kümmern uns drum!